Sonntag | 17. Dezember 2017 | 15 / 18 Uhr

Bach, Lutherische Messen und Kantaten

Solisten
Main-Barockorchester
Kurhessische Kantorei Marburg
Leitung: Uwe Maibaum

Karten: 28 Euro / 22 (erm. 18) Euro / 16 (erm. 12) Euro | Vorverkauf: Marburger Tourismus und Marketing GmbH im Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 15, 35037 Marburg (0 64 21) 99 120

Auch die lateinische Sprache blieb für Luther und spätere Komponisten der Reformation ein wichtiges Ausdrucksmittel der Liturgie. Die h-Moll-Messe gilt als unerreichtes Meisterwerk Johann Sebastian Bachs. Weniger bekannt sind seine „Lutherischen Messen“, die den Kyrie- und Gloria-Teilen Ausdruck verleihen. „In ihrer musikalischen Feinheit und Differenzierung sind diese Werke der h-Moll-Messe ebenbürtig“, davon ist Landeskirchenmusikdirektor Uwe Maibaum überzeugt. Er studiert die anspruchsvollen Werke mit seiner Kurhessischen Kantorei ein und gibt so dem Marburger Publikum die Möglichkeit, ein sehr selten aufgeführtes Werk in der Pfarrkirche zu hören. An dem Ort, der mit Luther in Marburg besonders eng verknüpft ist, erlebt das Reformationsjahr einen festlichen Höhepunkt.

Dienstag | 26. Dezember 2017 | 15 / 17 Uhr

Johann Sebastian Bach

WEIHNACHTSORATORIUM IM GOTTESDIENST
Kantate 3 zum MITSINGEN

Marburger Kammerorchester
Kurhessische Kantorei Marburg, Kantorei der Elisabethkirche
Leitung: Uwe Maibaum

Noten bitte mitbringen. Der Eintritt ist frei.